Sie sind hier » Anerkennung als „Energieberater für Baudenkmale“

Aktuell

  • 21.05.2012 Anerkennung als „Energieberater für Baudenkmale“

Anerkennung als „Energieberater für Baudenkmale“

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) führt zum 01. April 2012 mit dem „KfW-Effizienzhaus Denkmal“ ein neues Fördersegment innerhalb des Programms „Energieeffizient Sanieren“ ein. Gefördert werden Wohngebäude, die als Baudenkmal nach den Denkmalschutzgesetzen der Bundesländer (Denkmalliste oder per Gesetz) oder durch die Kommune als sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz eingestuft werden. Dabei sind die Anforderungen an die energetischen Maßnahmen erheblich geringer als bei den bisher bekannten Förderprogrammen. Ziel ist es, Denkmalschutz und Klimaschutz gleichwertig zu berücksichtigen.

Wir freuen uns, Ihnen mit der Eintragung in die Expertenliste der Deutschen Energieagentur (dena) eine Leistung anbieten zu können, die dazu führt, dass Sie energetische Maßnahmen an historisch wertvollen Gebäuden wirtschaftlich realisieren können und der Charme der Geschichte dabei erhalten bleibt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm auf den Seiten der KfW:
Kfw-Effizienzhaus Denkmal

Das Förderprogramm wird im Artikel „Fördergeld vom Bund – KfW Effizienhaus Denkmal“ aus der Zeitschrift „Bausubstanz“ näher beschrieben.


Zurück zur Übersicht