Sie sind hier » Profil » Denkmalradar

Denkmalradar

Gemeinsam erwecken wir Denkmale zu neuem Leben!

Zusammen mit weiteren ehrenamtlichen Mitstreitern der Leipziger Denkmalstiftung haben wir das denkmalradar entwickelt.

Baudenkmal sucht Zukunft

In ganz Mitteldeutschland stehen nach wie vor tausende Baudenkmale leer und verfallen. Trotz großartiger Geschichte und vollen Potenzials führen gefährdete Baudenkmale häufig ein Schattendasein in weniger bekannten Orten, sind Vandalismus und Abriss ausgesetzt. Wenn sich niemand um sie kümmert, bleiben sie ohne Perspektive. Zumeist fehlen investitionsfähige Eigentümer oder Interessenten – oder auch einfach nur Ideen für eine neue Nutzung. Gleichzeitig suchen bundesweit Denkmalfreunde und Investoren nach Objekten für ihre ganz spezielle Idee.

Geben Sie bedrohten Baudenkmalen eine Plattform

Mit dem denkmalradar bietet die Leipziger Denkmalstiftung leerstehenden, unsanierten und im Bestand bedrohten Gebäuden eine öffentliche Plattform und holt sie aus ihrem Schattendasein. Wir wollen Denkmalbesitzer mit potenziellen Nutzern, Ideengebern, Architekten oder Käufern in Kontakt bringen. Jeder, der ein solches Gebäude kennt, kann es auf dem denkmalradar veröffentlichen. Meist genügen schon eine Adresse, eine kurze Beschreibung und ein Foto, um auf das Baudenkmal aufmerksam zu machen.

Lösungen, Ideen und Wissen austauschen

Die Leipziger Denkmalstiftung will zeigen, was machbar ist. Für fast jedes Problem wurde schon einmal eine Lösung gefunden, betrifft es nun baufachliche Herausforderungen, Finanzierungshilfen, besondere Lagen des Objekts, Besonderheiten von Spezialbauten, denkmalgerechte energetische Sanierungen oder vieles andere mehr. Dazu können erfolgreiche Konzepte bereits realisierter Projekte auf dem denkmalradar  eingestellt werden. Potentielle Eigentümer und Nutzer finden so einen Wissens- und Ideenpool, der ihnen hilft, ihr Projekt zu verwirklichen.

Jeder kann mitmachen und mit seinem Wissen zum Erhalt der gewachsenen Kulturlandschaft Mitteldeutschlands beitragen!

Das denkmalradar finden Sie auf www.denkmalradar.de.

Einstellen und Finden leicht gemacht

Die leicht verständliche und selbsterklärende Oberfläche der Plattform ermöglicht einen einfachen Zugang  zu den eingestellten Objekten und über die Suchfunktion das schnelle Auffinden von Schlagwörtern in den Beschreibungen. Die Kartierung der Adressen wird durch eine GPS-Positionsbestimmung erleichtert, auch Interessenten können so die eingetragenen Baudenkmäler lokalisieren. Neben detaillierten Informationen zum Gebäude, zur Geschichte und den baulichen Besonderheiten finden die Besucher des denkmalradars Fotos und Kontaktmöglichkeiten.

Jeder Eintrag kann ergänzt werden. Informationen zum aktuellen Zustand und dem Sanierungsplan,   alte Fotos und Wissenswertes aus früheren Zeiten, kunsthistorische Angaben ergeben nach und nach ein dichtes Bild rund um das Baudenkmal.

Mitentwickeln erwünscht

Wir wollen, dass sich das denkmalradar zu einer Dialogplattform für all diejenigen entwickelt, die sich für den Erhalt von Baudenkmälern und die mitteldeutsche Kulturlandschaft einsetzen. Sie können helfen das denkmalradar weiterzuentwicklen, denn die Plattform ist als lernendes System konzipiert.

Sagen Sie uns, was Ihnen gefällt und was Ihrer Meinung nach noch fehlt. In regelmäßigen Abständen werten wir die Anregungen aus und erweitern die Plattform.

Die Leipziger Denkmalstiftung

Die Leipziger Denkmalstiftung ist eine Gemeinschaftsstiftung von Bürgern, Unternehmen und Vereinen. Sie will vor allem dort aktiv werden, wo der öffentlichen Verwaltung Mittel und Wege fehlen, den massiven Denkmalverlust aufzuhalten, wo die Eigentümer oder Interessenten mit dem Erhalt von Baudenkmalen vor schwer lösbare Probleme gestellt werden. In Zusammenarbeit mit Eigentümern, Bausachverständigen, und möglichen Nutzern sowie in enger Kooperation mit den Stadtvertretern soll die wertvolle Bausubstanz für die Zukunft gesichert werden.

Regionalgruppe Dresden

Im August 2014 hat sich eine Dresdner Regionalgruppe der Leipziger Denkmalstiftung gegründet. Wir laden Sie ein, an unseren Treffen teilzunehmen. Senden Sie uns eine Email. Wir schicken Ihnen gerne eine Einladung zu. Auch in weiteren Gegenden Mitteldeutschlands befinden sich Regionalgruppen in Gründung.